Veranstaltungstipp: Demokratie und Digitalisierung: Chancen und Risiken einer globalen Dynamik

Neben der Finanzwelt – Stichwort Online-Banking oder Hochfrequenzhandel – durchdringt die Digitalisierung immer mehr Bereiche unseres Lebens. E-Commerce und E-Governance werden stetig weiterentwickelt. Nicht zuletzt infolge der Corona-Maßnahmen Lockdown und Home-Office gab es hier einen deutlichen Schub. Doch profitieren hier wirklich alle Menschen in gleichem Maße? Was bedeutet diese Entwicklung für die Teilhabe aller am gesellschaftlichen Leben und für die Demokratie?

Die digitale Transformation unserer Gesellschaft ist in vollem Gange. Immer mehr Lebensbereiche werden von ihr erfasst. Das Smartphone mit seinem enormen Funktionsumfang ist alltagsprägend geworden, der Zugang zum (mobilen) Internet eine Selbstverständlichkeit, die Nutzung von technisch vermittelten Medien und von künstlichen Intelligenzen omnipräsent. Doch was bedeuten diese Entwicklungen für Demokratie und Mitbestimmung? Welche Zugangshürden entstehen dadurch? Und was kann man tun, damit möglichst viele Menschen auch in einer digitalen Welt an der Gesellschaft teilhaben können?

Vortrag und Diskussion mit:

  • Heiko Berner, Kultur- und Erziehungswissenschaftler, Fachbereichsleiter Soziale Arbeit und Innovation an der FH Salzburg
  • Alina Kugler, Mediatorin und Studium Soziale Arbeit, Salzburg

Teilnahmebeitrag: EUR 10,-

Anmeldung bitte per E-Mail an: anmeldung@virgil.at

In Kooperation mit der Akademie für Gemeinwohl und dem Bildungszentrum St. Virgil.