1 JAHR PAP-LADEN … ANDERS KAUFEN IN RADSTADT

Glücksrad

Von 20. – 24.05.2019 feiert der PAP-Laden in Radstadt den 1. Geburtstag mit vielen tollen Aktionen.
Am Freitag, 24.5. haben Sie zusätzlich die Chance mit einem Glücksrad bis zu 100% Ihres Einkaufes zurückzugewinnen.*
Kommen Sie vorbei!

PAP-Laden, 5550 Radstadt, Schernbergstraße 18, 0650/59 58 006
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 9.00 – 12.30 Uhr und 13.00 – 17.00 Uhr
Mi 10.00 – 12.30 Uhr und 13.00 – 17.00 Uhr

Das Pongauer ArbeitsProjekt ist ein sozialökonomischer Betrieb mit dem Ziel, arbeitsuchende Menschen bei ihrem Wiedereinstieg in den regulären Arbeitsmarkt zu begleiten.
Das PAP will Arbeitsuchende ermächtigen Eigenverantwortung zu übernehmen, neue Ziele zu finden und diese umzusetzen.

Einladung PAP- Laden Radstadt

Retten wir die Notstandshilfe!

Die österreichische Bundesregierung plant, unter dem Begriff „Arbeitslosengeld NEU“ die Notstandshilfe abzuschaffen. Für viele Menschen würde sich damit die existentielle und versicherungsrechtliche Absicherung gravierend verschlechtern.Dieses Vorhaben ruft Verunsicherung in der Bevölkerung, in sozialen Einrichtungen, bei Sozialpartner*innen und Politiker*innen hervor. Es ist uns ein Anliegen, mit dieser Veranstaltung zu Auseinandersetzung und Meinungsbildung beizutragen.

16. Mai 2019, Arbeiterkammer Salzburg

Alle Informationen und Anmeldung.

Wie Framing unser Denken beeinflusst

Bevölkerungsaustausch, Flüchtlingswelle, soziale Hängematte. Das sind Beispiele für gezielte politische Sprachbilder, sogenannte Frames. Sie machen komplexe Sachverhalte für unser Gehirn leichter denkbar. In der politischen Kommunikation werden sie dazu genutzt, unsere Meinung in eine gewisse Richtung zu lenken.

Ein Workshop mit Axel Grunt am 16. Mai 2019 in der Arbeiterkammer Salzburg.

Alle Informtionen und Anmeldung.

Frühlingstreffen 2019: Wenn die Angst die Seele frisst.

Ängste gehören zu unserem menschlichen Leben. Besonders in dieser Zeit verstärken bedrohliche Nachrichten und nicht zuletzt die politische Situation mit ihren Kürzungen und tiefgreifenden strukturellen Veränderungen die gesellschaftliche Angst. Die gesellschaftliche Angst hat wie das Erfahren von Kränkungen eine Wirkung auf das Erleben des Individuums.

Aber natürlich wollen wir nicht in diesem lähmenden Zustand bleiben und fragen uns daher, was hilfreich ist im Umgang mit Ängsten und Kränkungen, wie wir einen guten Umgang mit diesen Gefühlen entwickeln können und wie man (wieder) mehr Selbstvertrauen gewinnen kann!

Neben kurzen Inputs werden unterschiedliche Methoden aus dem Coaching und dem Achtsamkeitstraining angeboten.
Begleiten wird uns dabei die Sozialpädagogin, Achtsamkeitstrainerin, Supervisorin und Coach Rosa Wladar.
http://www.wladar-rosa.de

Im Anschluss wird uns die neue Kollegin von arbeit plus Österreich, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit, die Kampagne SOS Notstandshilfe vorstellen.

mehr dazu hier

Gipfel für eine bessere Zukunft für alle

ALTERNATIV-GIPFEL VOM 13. BIS 20.9.2018

“Eine bessere Zukunft für alle” – unter diesem Motto stehen Forderungen nach einer sozialen und ökologischen Politik, die Arbeitslosigkeit, Armut und Wohnungslosigkeit bekämpft, sich um eine intakte Umwelt kümmert und für  Demokratie und Gleichberechtigung eintritt.

In Vorträgen und Diskussionen in der TriBühne Lehen geht es um Themen, die uns alle berühren: soziale Rechte, Ernährungssicherheit, Menschenrechte, Waffenexporte, die Klimakatastrophe und die Kriminalisierung der Seenotrettung im Mittelmeer.

arbeit plus Salzburg organisiert für diesen Gipfel gemeinsam mit dem Forum Wohnungslosenhilfe und der Lebenshilfe Salzburg die Veranstaltung „Soziale Grundrechte in Europa! Und in Österreich?“ am Fr, 14.9. von 14.00 bis 19.00 Uhr. Mehr dazu im nächsten Beitrag!

Mit einem MARCH OF RESPONSIBILITY am 19.09. sowie einer Demonstration am 20.9. findet der Gipfel einen Abschluss.

„Niemand, der in Salzburg mit hohen Wohnkosten kämpft, von Armut oder prekären Arbeitsverhältnissen betroffen ist oder sich einfach Sorgen um unseren Planeten macht, hat etwas davon, wenn die Regierungschefs über noch mehr Mauern und Zäune reden“, so Peter Ruhmannseder, Sprecher des Alternativ-Gipfels. „Beim Alternativ-Gipfel wollen wir die Themen auf die Tagesordnung setzen, die uns alle wirklich betreffen.“

Solidarisches Salzburg ist ein Netzwerk von 35 zivilgesellschaftlichen, gewerkschaftlichen und politischen Gruppen sowie zahlreichen engagierten Einzelpersonen in Salzburg, die sich für eine soziale, solidarische und ökologische Gesellschaft einsetzen.

Mehr dazu hier.

Sommeraktion bei der Lebensarbeit

Bei der Lebensarbeit werden bekanntlich alte Möbel erstklassig restauriert und so wieder zu einer echten Bereicherung und Verschönerung von Wohnräumen. Mit einer Halbpreis-Aktion gültig bis 9. Juli wird im Schauraum in der Teisenberggasse 25 in Salzburg der Sommer eröffnet.

Als Beispiele hier eine Sitzgarderobe, ein Schach Spiel Tisch und vier repräsentative Stühle

Viele weitere schöne Dinge gibt es im Schauraum in der Teisenberggasse 25 in Salzburg, Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr geöffnet, oder ab sofort rund um die Uhr im Onlineshop auf willhaben.at.